Eine Unternehmensgruppe
mit einem klaren Ziel.

 

Lekkerland – eine Unternehmensgruppe mit vielen Facetten und einem klaren Ziel: Wir wollen für unsere Kunden „Your most convenient partner“ sein und mit unseren maßgeschneiderten Dienstleistungen zu ihrem Erfolg beitragen.

Kontakt aufnehmen

Die Lekkerland Werte

Wir sind uns unserer Verantwortung gegenüber all unseren Geschäftspartnern, unseren Mitarbeitern und der Umwelt bewusst. Deshalb handelt Lekkerland konsequent nach diesen Werten.

Agilität.

Wir handeln proaktiv.
Wir bieten maßgeschneiderte Produkte, Konzepte, Dienstleistungen und Lösungen für die Bedürfnisse unserer Kunden und der Endverbraucher in Europa.
Wir handeln schnell und proaktiv.
Wir probieren Neues aus und treiben Innovationen.

Unternehmertum.

Wir kümmern uns.
Wir übernehmen Verantwortung.
Wir bringen Ideen ein – und setzen gute Konzepte schnell um. Dabei ist der Geschäftserfolg unserer Kunden unser Ansporn.
Wir wollen langfristig erfolgreich sein – und uns immer weiter verbessern.

Klarheit.

Wir halten, was wir versprechen.
Unsere Kunden können sich jederzeit voll und ganz auf uns verlassen.
Wir verfolgen alle gemeinsam konsequent den Weg zu unserer Vision, „Your most convenient partner“ für unsere Kunden zu werden – und jeder weiß, wie und was er dazu beitragen kann.
Wir sind ein Team.

Vision & Mission

Vision
Your most convenient partner
Your most convenient partner
das wollen wir für unsere Kunden sein. Jeden Tag. Bei allem, was wir tun.
Mission
Für unsere Kunden machen wir alles möglich.
Für unsere Kunden machen wir alles möglich.
Denn wir sind der Spezialist für den Unterwegskonsum.

Mit unseren innovativen Dienstleistungen, einer maßgeschneiderten Logistik und einem breiten Großhandelssortiment sind wir der kompetente, engagierte und zuverlässige Partner unserer Kunden in vielen Ländern Europas.

Wir helfen ihnen, heute und in Zukunft erfolgreich zu sein. Dabei stehen für uns die Bedürfnisse der Kunden und Verbraucher im Fokus.

Wir – das ist das Team von Lekkerland und Conway.

Hallo, Hola und Grüezi – Intro & Länderbeschreibung

Mit sechs Ländern, 4.800 Mitarbeitern und 91.000 Verkaufspunkten kennt unser Logistikportfolio keine Grenzen. Ob in Österreich, Spanien oder der Schweiz: Überall schätzen Kunden unseren hohen Qualitätsanspruch.

Lekkerland Deutschland entstand 1960 aus einem Zusammenschluss verschiedener Süßwarengroßhändler. Heute ist die Lekkerland Deutschland GmbH & Co. KG mit einem Umsatz von 7,6 Mrd. Euro (2017) und 2.647 Mitarbeitern das größte Landesunternehmen der Lekkerland Gruppe und bietet seinen Kunden ein breitgefächertes Produktangebot, flexible Logistik und maßgeschneiderte Dienstleistungen. Lekkerland Deutschland liefert Tabakwaren, Food-to-go, Non-Food-Produkte, Getränke, Electronic Value und vieles mehr an rund 57.200 Verkaufspunkte. Zu den Kunden zählen Tankstellen, Kioske, Convenience-Stores, Bäckereien, Lebensmitteleinzelhändler und Quick Service Restaurants.
Umsatz 2017 (EUR)
0
Mitarbeiter
0
Logistikzentren
0
Fahrzeugflotte
0
Seit 2005 ist die Lekkerland Gruppe auch in Österreich aktiv. Die Lekkerland Handels- und Dienstleistungs AG Österreich beliefert über 3.500 Verkaufsstellen mit einem Vollsortiment aus Süßwaren, Getränken, Snacks, Convenience-Sortimenten, Frische-Produkten, Telefonwertkarten und Non-Food Artikeln. Das Unternehmen beschäftigt 152 Mitarbeiter und erzielte 2017 einen Umsatz von 113 Millionen Euro.
Umsatz 2017 (EUR)
0
Mitarbeiter
0
Belieferte Kunden
0
In der Schweiz ist Lekkerland seit 2004 als eigenständiges Unternehmen vertreten. Die Lekkerland (Schweiz) AG beliefert und betreut rund 3.400 Verkaufsstellen – vor allem Tankstellenshops, Bahnhofsshops und Autobahnraststätten. Das Sortiment umfasst Süßwaren, Lebensmittel, Getränke, Frische und Ultra-Frische Produkte, Non-Food, Tiernahrung, Drogerieartikel und Tabakwaren. 2017 hat das Unternehmen einen Umsatz von 658 Millionen Euro erzielt.
Umsatz 2017 (EUR)
0
Belieferte Kunden
0
Die Niederlande sind das Geburtsland von Lekkerland – hier schlossen sich bereits 1956 erstmals Großhändler zu einem Verbund mit dem Namen „Lekkerland“ zusammen. Die Lekkerland Gruppe ist heute in den Niederlanden mit drei Unternehmen vertreten: Lekkerland Nederland BV, Lekkerland Vending Services B.V. und Convenience Concept. Lekkerland Nederland BV ist das zweitgrößte Landesunternehmen der Lekkerland Gruppe und erzielte 2017 mit 683 Mitarbeitern einen Umsatz von 2.400 Millionen Euro. Der Vollservice-Partner beliefert rund 8.800 Verkaufsstellen mit Süßwaren, Getränken, Snacks, Fast-Food, Frische-Produkten, Tabakwaren, Non-Food-Artikeln und Telefonkarten. Lekkerland Vending Services B.V. ist seit 14 Jahren im belgischen und niederländischen Automatengeschäft tätig. Das Unternehmen betreibt rund 8.200 Vending Automaten in der Benelux Region.

Zu Lekkerland Vending Services B.V.
Zu Convenience Concept
Umsatz 2017 (EUR)
0
Mitarbeiter
0
Belieferte Verkaufsstellen
0
In Belgien ist die Lekkerland Gruppe mit Conway The Convenience Company België vertreten. Conway Belgien beliefert als Großhandelsunternehmen 5.500 Verkaufsstellen mit Süßwaren, Frische Produkten, Getränken, Tabakwaren und Telekommunikationsprodukten. Das Tiefkühlgeschäft befindet sich in der Aufbauphase. Conway Belgien beschäftigt 391 Mitarbeiter und hat 2017 einen Umsatz von 1.520 Millionen Euro erzielt.
Umsatz 2017 (EUR)
0
Mitarbeiter
0
Belieferungspunkte
0
In Spanien sitzen die Systemgastronomie-Experten der Lekkerland Gruppe. Conway S.A. ist ein Full-Service-Partner für alle Distributionskanäle im Foodservice und erzielte 2017 einen Umsatz von 521 Millionen Euro. Das Sortiment des Großhandelsunternehmens umfasst gekühlte, frische, tiefgekühlte und trockene Lebensmittel, Süßwaren, Getränke, Snacks, Non-Food, Tabak und Telefonkarten.
Umsatz 2017 (EUR)
0

Vorstand der Lekkerland Gruppe

Im Oktober 2017 stieß Dr. Jochen Großpietsch (41) als Logistikvorstand zu Lekkerland und verantwortet seitdem die Bereiche Logistik, Qualität, Facility Management und Digitalisierung.

„Lekkerland verfügt über eine sehr ausgefeilte Logistik. Wir schaffen es mit hoher Effizienz, sehr komplexe Anforderungen abzubilden.“
Dr. Jochen Großpietsch, Chief Supply Chain Officer (CSCO)

Patrick Steppe arbeitet seit 18 Jahren für Lekkerland, seit 2016 leitet er als Vorstandsvorsitzender die Lekkerland Gruppe mit allen Landesgesellschaften. Der 51-jährige ist verantwortlich für die Bereiche Strategie, Business Development, Vertrieb/Marketing, Einkauf, Category Management, Human Resources (HR) und Kommunikation.

„Unser Ziel ist klar: wir wollen ,Your most convenient partner‘ für unsere Kunden sein.“
Patrick Steppe, Chief Executive Officer (CEO)

Seit 2013 leitet Dr. Edgar C. Lange den Finanzbereich des Convenience- Experten. Der 54-jährige ist verantwortlich für die Bereiche Finanzen, Controlling, Treasury, Recht, Revision, Risikomanagement / Internes Kontrollsystem (IKS), IT sowie Mergers & Acquisitions (M&A).

„Wir richten unsere Prozesse und Lösungen klar darauf aus, dass sie für unsere Kunden so einfach und praktisch wie möglich sind. Deshalb arbeiten wir konsequent an unserer Prozess- und IT-Landschaft.“
Dr. Edgar C. Lange, Chief Financial Officer (CFO)

Auf allen Absatzkanälen. Europaweit.

Neben der Lekkerland AG & Co. KG und den sechs Landesgesellschaften gehören zur Lekkerland Gruppe noch weitere starke Tochtergesellschaften, Beteiligungen und Marken. Jeder Partner unterstützt uns darin, für unsere Kunden die perfekten Logistiklösungen zu liefern. Wie? Das lesen Sie hier.

Gesellschaften

Convivo – die Private Label-Experten
Convivo ist eine Tochtergesellschaft der Lekkerland Gruppe und unser Spezialist für Private Labels (Eigenmarken) im Convenience Sektor. Mit mehr als 40 Jahren Erfahrung im Markt entwickelt convivo für die Gruppe unsere starken Eigenmarken sowie Handelsmarkenlösungen – von der ersten Idee bis hin zum fertig gebrandeten Produkt. Zu den Aufgaben von convivo gehört neben der Produkt- und Verpackungsentwicklung auch die Betreuung des vollständigen Markenregistrierungsprozesses, die Markteinführung eines neuen Produktes sowie die Qualitätskontrolle.

Zu den erfolgreichen convivo Marken gehören beispielweise Take Off, Santa Emilia, Dominikaner oder Durstlöscher. Zu den Aufgaben von Convivo gehört ebenso die Vermarktung unserer Private Label Produkte innerhalb der gesamten Lekkerland Gruppe und die Unterstützung des jeweiligen lokalen Vertriebs mit ansprechenden Marketing- und Informationsmaterialien rund um das convivo Sortiment.

Lernen Sie hier  Tinneke Gies, Geschäftsführerin von convivo kennen und lesen Sie in ihrem Erfahrungsbericht mehr über ihren Karriereweg in der Lekkerland Gruppe.

Mehr zu Convivo
amv – der Experte für Non-Food-Produkte
Die amv GmbH ist ein Non-Food-Spezialist mit Sitz in München und eine Tochtergesellschaft der Lekkerland Gruppe. Zum vielfältigen Produktportfolio des Unternehmens zählen Markenartikel aus den Bereichen Elektronik, Hörbücher, Bücher, Geschenkartikel, Sonnenbrillen, Geldbörsen und Souvenirs. Die Produkte des Unternehmens sind an über 4000 Tankstellen in Deutschland und Österreich vertreten.
Mehr zu amv
Cofact: Effiziente Abrechnung durch zentrale Regulierung von Rechnungen
Die Cofact ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Lekkerland AG & Co. KG und übernimmt die Regulierung von Rechnungen zwischen Lekkerland und seinen Lieferanten.

Die Zentralregulierung von Rechnungen ermöglicht Lekkerland eine effiziente Arbeitsweise mit Fokus auf seine Convenience-Expertise und das Geschäft unserer Kunden.

Lekkerland information systems

Digitale Lösungen für Kunden und Mitarbeiter: Lekkerland information systems

Welche digitalen Services wollen wir unseren Kunden anbieten? Wie können wir die Bestellungsprozesse noch einfacher gestalten? Welche Technologien und Tools unterstützen die Lekkerland Mitarbeiter am besten dabei, maßgeschneiderte Konzepte und Lösungen für unsere Kunden zu entwickeln? Mit diesen Fragen beschäftigt sich innerhalb der Lekkerland Gruppe die Lekkerland information systems Gmbh – kurz „Lis“ genannt.

Das Unternehmen mit Sitz in Frechen bei Köln ist eine 100%ige Tocher der Lekkerland AG & Co. KG und der Full Service IT-Dienstleister der Gruppe. Neben der Entwicklung von digitalen Lösungen für Kunden und Mitarbeiter verantwortet die Lis auch den Betrieb der gesamten System- und Softwarelandschaft von Lekkerland. Die IT-Experten der Lekkerland Gruppe arbeiten dabei stets eng mit allen Geschäftsbereichen wie Logistik, Einkauf und Vertrieb zusammen und erarbeiten gemeinsam moderne IT-Lösungen.

Sie möchten noch mehr über die Lis wissen? Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht unseres Kollegen Christian Kaufmann

Mehr zu Lekkerland information systems
Importeur und Warenbeschaffer für das Grenzgeschäft der Lekkerland Deutschland
Die Lekkerland Tochtergesellschaft TRIMEX ist seit über 40 Jahren zuständig für den Import skandinavischer Food-Produkte und für die generelle Beschaffung von Artikeln, die relevant für den Grenzhandel sind. TRIMEX handelt über 2000 Artikel aus den Sortimentsbausteinen Süßwaren, Lebensmittel, Bier, Softdrinks, Spirituosen, Weine, Sekt und Tiernahrung.

Das Unternehmen mit Sitz in Flensburg arbeitet mit vielen namhaften nationalen und internationalen Lieferanten zusammen.

Das TRIMEX Lager inklusive einem Verbrauchssteuerlager für Spirituosen, Bier und Zwischenerzeugnisse umfasst circa 10.000 Quadratmeter und befindet sich in Neumünster, im Herzen Schleswig Holsteins.

Mehr zu Trimex

Marken

e-va

e-va: drei Buchstaben – eine Vielzahl von Prepaid Angeboten.

e-va, eine Abkürzung für „electronic value“, ist eine Marke der Lekkerland Gruppe und umfasst das gesamte Prepaid-Angebot des Convenience-Experten. Egal ob Aufladeguthaben, SIM-, Bezahl-, oder Geschenkkarten – unter dem Dach von e-va bietet Lekkerland an seinen Verkaufspunkten in Europa Gutscheine und Guthaben der beliebtesten Anbieter und Online-Stores an. Das e-va Sortiment ist allein in Deutschland an über 30.000 Tankstellen verfügbar.

Von Amazon über Douglas bis hin zum Vodafone-Guthaben erhalten Sie bei Lekkerland das breiteste Sortiment aus dem Bereich electronic value. Und nicht nur das: Lekkerland schafft für seine Kunden die technische Infrastruktur, damit Sie das umsatzstarke e-va Sortiment auch in Ihrem Shop anbieten können. Wir stellen Displays und Gutscheinkarten zur Verfügung und entwickeln gemeinsam mit Ihnen neue Gutscheine. Bei uns erhalten Sie das gesamte Paket zum Thema Prepaid aus einer Hand.

Mehr zu e-va
Frischwerk: Kundenerlebnis als Erfolgsfaktor
Unter der Marke Frischwerk hat Lekkerland ein zukunftsweisendes Convenience-Format für Tankstellen entwickelt und umgesetzt. Das Shopkonzept vereint Innovationen mit Best Practice-Elementen und stellt ein positives Kundenerlebnis im Shop in den Mittelpunkt. Erreicht wird dies unter anderem mit einer modernen und frischen Shop-Atmosphäre, der Integration einer kompletten Bäckerei sowie einer räumlichen Trennung des Foodservice-Bereichs vom klassischen Kraftstoffbereich.

Das Konzept wird aktuell an verschiedenen Standorten in Deutschland getestet und wurde Anfang 2018 von einem Fachmagazin als „Shop des Jahres“ ausgezeichnet. Auch der Branchenverband NACS ist von Frischwerk überzeugt und kürte das innovative Shopformat 2017 mit dem „International Convenience Retailer of the Year Award“.

Mehr zu Frischwerk
E-va schenkt

„Was schenke ich nur?“ – e-va schenkt hilft dabei!

Hinter e-va schenkt steckt in erste Linie eins: eine tolle Idee! Anja und Katrin, zwei Lekkerland Mitarbeiterinnen im Bereich e-va, haben sich mit einem Problem rund ums Schenken befasst und eine kreative Lösung entwickelt. Denn das beliebteste Geschenk der Deutschen sind Gutscheine – das Schenken eines Gutscheins fühlt sich aber nicht sonderlich originell an. e-va schenkt macht deshalb Gutscheine durch eine kreative Verpackung persönlich und das Schenken viel einfacher!

Bilder sagen in Bezug auf die vielfältigen Geschenkideen rund um die e-va Produkte mehr als Worte – und sind auf dem Instagram-Kanal von e-va schenkt Instagram-Kanal von e-va schenkt  in großer Zahl zu finden.

Mehr zu e-va schenkt
TAKE OFF
Bereits seit 20 Jahren ist TAKE OFF eine etablierte Energy Drink-Marke im Convenience Segment. Der beliebte Drink wurde speziell für den Verkauf in Tankstellen konzipiert und erfreut sich ungebrochener Beliebtheit in ganz Europa. Der Erfolg beruht zum einen auf seinem angenehmen typischen Energy-Drink-Geschmack, zum anderen darauf, dass TAKE OFF eine preisgünstige Alternative zu anderen A-Brands darstellt.

2018 wurde das Design der Marke komplett überarbeitet – für verbesserte Sichtbarkeit und einen hohen Wiedererkennungswert. TAKE OFF in ist vier Geschmacksrichtungen in verschiedenen Verpackungsgrößen erhältlich – von der 0,33 l Dose für unterwegs bis zur 1l – Partyflasche, da ist für jeden etwas dabei.

Mehr zu TAKE OFF

Die Geschichte von Lekkerland

Vom Süßwaren-Großhändler zum Foodservice-Experten

Die Lekkerland Gruppe hat eine lange Tradition, die 1956 in den Niederlanden ihren Anfang nimmt. Mehrere selbstständige Süßwarengroßhändler schließen sich zu einem Verbund mit dem Namen Lekkerland zusammen – um Ihre Kunden noch besser und schneller beliefern zu können. Nur vier Jahre später unterzeichnen zehn Großhändler die Gründungsurkunde von Lekkerland Deutschland. Ihr Geschäft: die Belieferung mit Süßwaren – und zwar in erster Linie für Tankstellen. Von frischen Produkten war damals in Tankstellenshops noch wenig zu erahnen, die Regale befanden sich fest in der Hand von Schokoriegeln, Gummibärchen, Bonbons & Co.

Über die nächsten Jahrzehnte wächst das Unternehmen international – die Schweiz, Österreich, Spanien und Belgien kommen als Landesgesellschaften hinzu. Was in Deutschland und den Niederlanden als Zusammenschluss begann, entwickelt sich nun zu einer länderübergreifenden Unternehmensgruppe – mit gesellschaftsrechtlichen Veränderungen: 2007 werden das Deutschlandgeschäft und die Konzernholding getrennt. Aus der Holding entsteht die heutige Lekkerland AG & Co. KG, die das Dach über alle Landesgesellschaften bildet.

In den folgenden Jahren gewinnt in allen Lekkerland Gesellschaften der Bereich Foodservice zunehmend an Bedeutung. Das Ziel ist es, frische Produkte für einen schnellen und leckeren Snack-to-go in die Shops zu bringen und die Bedürfnisse der Verbraucher mit passenden Produkten und Services zu bedienen. Lekkerland Deutschland wird für sein erfolgreiches Frische- und Tiefkühllogistik-Konzept 2013 mit dem Deutschen Logistikpreis der Bundesvereinigung Logistik (BVL) ausgezeichnet. Ein Jahr später rollt die Lekkerland Gruppe das Konzept der Multitemperaturlogistik in alle Landesgesellschaften aus.

2012 entwickelt die gesamte Unternehmensgruppe gemeinsam eine neue Strategie. „Convenience 2020 – Agenda for Success“ begleitet Lekkerland bis heute und gibt die Entwicklungsrichtung des Unternehmens vor. 2017 wurde die Wachstumsstrategie den sich stetig verändernden Kundenbedürfnissen angepasst – im Mittelpunkt steht das Kundenerlebnis: ein zentraler Erfolgsfaktor für Lekkerland und seine Kunden. Lekkerlands Ziel ist es, die Zusammenarbeit mit sich an allen Kontaktpunkten für den Kunden so einfach und bequem wie möglich zu gestalten – kurz: „Your most convenient partner“ für seine Kunden zu sein.

Wie das in der Praxis aussieht? Hier entlang…